x-cellent stellt Ergebnisse der Trendstudie DevOps 2017 vor

Ergebnisse der Trendstudie DevOps 2017 können ab sofort auf der x-cellent Webseite angefordert werden

x-cellent stellt Ergebnisse der Trendstudie DevOps 2017 vor

Die Firma x-cellent technologies GmbH, ein IT-Dienstleister aus München mit Branchenschwerpunkt Banken und Versicherungen, hat die Ergebnisse der Trendstudie DevOps 2017 vorgestellt. Ziel der Umfrage, die zum Jahreswechsel 2017/2018 durchgeführt wurde, war es, einen aktuellen Status zum Einsatz von DevOps in deutschen Unternehmen zu ermitteln, Methoden, Techniken und Tools abzufragen, die im Bereich DevOps eingesetzt werden, sowie Hindernisse und Hürden zu analysieren, die den Einsatz von DevOps verhindern.

Die Ergebnisse der Umfrage liegen nun vor und können auf der x-cellent-Webseite ( https://www.x-cellent.com/trendstudie-devops-2017.html) angefordert werden.

„Mit x-cellent sehen wir uns als Pionier der DevOps-Philosophie im regulierten Umfeld der Finanzbranche und haben bereits erfolgreich DevOps-Einführungsprojekte umgesetzt. Da es derzeit hauptsächlich internationale Studien zum Thema gibt, war es das Ziel der Trendstudie DevOps, im Gegensatz dazu einmal eine Einschätzung zum Thema mit regionalem Fokus auf den süddeutschen Raum zu erhalten – denn hier sind wir mit unseren Projekten größtenteils tätig“, erklärt Georg Baumgartner, Geschäftsführer x-cellent technologies GmbH, bei der Präsentation der Ergebnisse.

Baumgartner weiter: „Dabei interessierte uns insbesondere die Durchdringung des Themas DevOps nach Unternehmenskategorien (Branchen, Firmengrößen). Darüber hinaus waren wir an den (ersten) Erfahrungen der Umfrageteilnehmer, aber auch Hindernissen im Zusammenhang mit dem Thema DevOps interessiert.“

Trendstudie DevOps 2017: Die wichtigsten Ergebnisse

Laut Trendstudie DevOps 2017 sind 67 Prozent der Anwendungen, die von den befragten Unternehmen entwickelt werden, bereits webbasiert. 86 Prozent der Unternehmen setzen bei der Softwareentwicklung auf agile Entwicklungsmodelle (Scrum).

56 Prozent der befragten Unternehmen setzen schon heute DevOps als Verfahren bei der Softwareentwicklung ein. Der häufigste Grund für die Einführung von DevOps waren die Implementierung von Continuous Delivery sowie die Automatisierung/Modernisierung der IT-Infrastruktur.

Das größte Hindernis bei der Einführung von DevOps liegt bei den befragten Unternehmen im fehlenden Knowhow, gefolgt von der Einschätzung, dass Aufwand und Nutzen in keinem Verhältnis stehen, und der zu hohen Komplexität.

Georg Baumgartner kommentiert die Ergebnisse wie folgt: „Die Tatsache, dass derzeit nur etwas mehr als die Hälfte der befragten Unternehmen DevOps als Verfahren bei der Softwareentwicklung einsetzen, bestätigt in gewisser Weise unsere eigenen Erfahrungen aus der Praxis. Der eigentliche Effizienzgewinn durch Anwendung der DevOps-Philosophie erfolgt erst bei einem ganzheitlichen Ansatz auf den Ebenen Organisation, Prozesse, Architektur und Tooling. Dies bedeutet jedoch häufig einen Paradigmenwechsel zwischen der Zusammenarbeit von Development- und Operations-Einheit. Es geht nicht nur um Automatisierung, sondern um entsprechend ausgerichtete Prozesse und Organisationsformen der Zusammenarbeit. In diesem Spannungsfeld gibt es derzeit häufig noch genügend Hindernisse und teilweise Ängste aus dem Weg zu räumen.“

Baumgartner ergänzt: „Auf der anderen Seite zeigen die Ergebnisse der Trendstudie aber auch, dass das Thema DevOps in den Unternehmen angekommen zu sein scheint: IT-Verantwortliche sowohl in der Entwicklung, also auch im Betrieb setzen sich damit auseinander. Der Schwerpunkt liegt sicher derzeit noch bei größeren Unternehmen. Doch auch kleine IT-Einheiten müssen effizienter werden, da dort in der Regel die Ressourcen fehlen. Es gibt aber sicher noch Überzeugungsarbeit hinsichtlich der Umsetzung in der Praxis zu leisten.“

Der Ergebnisbericht der Trendstudie DevOps 2017 kann unter folgendem Link angefordert werden: https://www.x-cellent.com/trendstudie-devops-2017.html

Seit Firmengründung im Jahr 1998 unterstützt die Firma x-cellent technologies GmbH mit Sitz in München Unternehmen aus dem Banken- und Versicherungssektor als unabhängiger und kompetenter IT-Dienstleister. In der langjährigen Zusammenarbeit mit seinen Kunden konnte das Unternehmen viele Projekte erfolgreich zum Abschluss bringen und sich somit ein umfangreiches Know-how in diesen Fachgebieten aneignen.

Im Bereich DevOps sieht x-cellent sich als Pionier im regulierten Umfeld der Finanzbranche in Deutschland und konnte bereits erste DevOps-Einführungsprojekte erfolgreich umsetzen.

Weitere Informationen zu x-cellent: https://www.x-cellent.com

Kontakt
x-cellent technologies GmbH
Georg Baumgartner
Rosenkavalierplatz 5
81925 München
+49 (0) 89 929 274 – 0
georg.baumgartner@x-cellent.com
https://www.x-cellent.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.