Verfügbarkeit von Netzwerk-Diensten – Unternehmen sind geplagt von Netzwerkausfällen

BloxOne™ DDI von Infoblox steigert Verfügbarkeit und vereinfacht dabei auch die Netzwerk-Verwaltung von Unternehmenszweigstellen

Verfügbarkeit von Netzwerk-Diensten - Unternehmen sind geplagt von Netzwerkausfällen

München, 04.09.19 -Dienste in Unternehmenszweigstellen, wie beispielsweise die Automatisierung von Prozessen, müssen vereinfacht und zuverlässiger gemacht werden. Das ist das Ergebnis der neuesten Studie „Remote-Office-Netzwerke – Ein Risiko für die Zuverlässigkeit und Erfolg“ von Infoblox, Marktführer im Bereich netzwerknaher Cloud-Dienste. Mit Blox One DDI gibt es nun eine Lösung, die es Unternehmen ermöglicht, die Vorteile von SD-WAN voll auszuschöpfen. Dabei verringert sich der Aufwand für IT-Administratoren, gleichzeitig werden die Applikationen und Netzwerke für den Endnutzer stabiler.

Herausforderung Netzwerk-Zuverlässigkeit
Die Netzwerkzuverlässigkeit an dezentralen Standorten ist oft gering: 75% der von Infoblox befragten Netzwerk-Administratoren erleben mehrfach im Jahr Störungen – manche von ihnen noch weitaus öfter. Fast alle Befragten berichten, dass sie unter Geschäftseinschränkungen durch Netzwerkprobleme leiden. Darüber hinaus benötigen 49% der Unternehmen 3 oder mehr Stunden, um Netzwerkausfälle in Niederlassungen zu beheben. Der Bericht verdeutlicht die Notwendigkeit einer Plattform, die das Netzwerk-Management erleichtert.

Dezentrale Standorte – häufige Probleme
-55% der Netzwerkadministratoren können nicht alle Geräte im Netzwerk auf dem neuesten Stand halten.
-48% haben nicht genügend Personal am Standort.
-43% fehlen die finanziellen Mittel, um das Netzwerk richtig zu verwalten.

SD-WAN kann nur mit modernem DDI-Management funktionieren
Unternehmen verlassen sich im Zuge der Digitalisierung zunehmend auf Cloud-Dienste. Außerdem bauen sie immer mehr Remote- und Zweigstellen auf. Traditionellen WAN-Architekturen stoßen damit an ihre Grenzen. SD-WAN kann hier eine einfache und kostengünstige Möglichkeit sein, um Unternehmen eine zuverlässige und optimierte Konnektivität zu Anwendungen aus der Cloud, wie beispielsweise Office 365, zu bieten. Die zugrunde liegende Namensauflösung und Adressvergabe (DDI) muss aber ebenfalls modernisiert werden. Hinter DDI verbirgt sich DNS, DHCP und

IP-Adress-Management.
„DDI ist eine entscheidende Komponente für Netzwerkverbindungen, sei es im Rechenzentrum oder in der Niederlassung. Zu oft setzen Unternehmen jedoch SD-WAN ein, ohne sich Gedanken darüber zu machen, wie sich ihre DDI-Plattformen ebenfalls verbessern können“, sagt Brandon Butler, Senior Research Analyst, Enterprise Networks bei IDC. „Eine schlanke DDI-Lösung ermöglicht es Unternehmen, DDI-Funktionen, wie z.B. DNS-Abfragen, lokal umzusetzen, ohne den Traffic in ein Rechenzentrum leiten zu müssen. Dies ermöglicht direkte Verbindungen zu öffentlichen Cloud-Plattformen und stellt sicher, dass Unternehmen den vollen Nutzen aus ihren SD-WAN-Implementierungen ziehen können.“
Blox One DDI – zuverlässige und einfache Netzwerk-Verwaltung
Infoblox hat nun mit BloxOne DDI das erste Cloud-gesteuerte DDI-Angebot für Remote- und Zweigstellennetze am Markt entwickelt. Als virtualisierte und Cloud-basierte DDI-Plattform ermöglicht BloxOne DDI Unternehmen, die Vorteile von SD-WAN voll auszuschöpfen und eine vereinfachte Remote-Administration für Niederlassungen bereitzustellen.

Vorteile von Blox One DDI
-Verbesserte Endnutzerfreundlichkeit: Die lokale DNS-Namensauflösung von Endpunkten ermöglicht, dass die nächstgelegenen Einstiegspunkte für SaaS-Anwendungen verwendet werden. Dies führt zu einer schnelleren Reaktionszeit.
-Zuverlässigkeit auf Unternehmensebene: Durch die Verlagerung der Steuerungs- und Verwaltungsfunktionen in die Cloud, wird eine einfache virtuelle Appliance vor Ort bereitgestellt. Dies gewährleistet eine lokale Verfügbarkeit und längere Laufzeiten.
-Cloud Managed Automation: Zero-Touch-Provisioning automatisiert die Bereitstellung tausender Remote-Standorte und bietet eine zentralisierte Richtlinienkontrolle – ohne fehleranfällige manuelle Methoden für jeden Standort.
„Mit Blox One DDI setzen wir als Marktführer einen Meilenstein für unterbrechungsfreie und skalierbare netzwerknahe Dienste“, sagt Frank Ruge, Vice President Europe, Middle East & Africa. „Wir möchten unseren Kunden damit eine hohe Verfügbarkeit bieten, damit sie die Vorteile der Migration auf SaaS und SD-WAN von niedrigen Applikationslatenzzeiten durch eine Modernisierung ihrer DDI-Plattform voll auszuschöpfen können.“

Für die Studie „Remote-Office-Netzwerke – Ein Risiko für die Zuverlässigkeit und Erfolg“ wurden 243 IT-Professionals aus dem Bereich Netzwerksicherheit und Netzwerkarchitektur in Amerika befragt. Die Studie hat Infoblox in Zusammenarbeit mit Dimensional Research durchgeführt.

Infoblox ist auf der it-sa in Halle 10.0, Stand 10.0-328. Vereinbaren Sie Gesprächstermine unter infoblox@maisberger.com.

Infoblox bietet mit seinen sicheren Cloud-Managed Network Services ein Netzwerkerlebnis auf höchstem Niveau. Als Pionier für die Bereitstellung der zuverlässigsten, sichersten und am besten automatisierten Netzwerke der Welt, streben wir stets danach, Netzwerkmanagement auch einfach zu machen. Infoblox hat einen Marktanteil von 50 Prozent und rund 8.000 Kunden, darunter 350 Fortune-500-Unternehmen. Erfahren Sie mehr unter https://www.infoblox.com

Firmenkontakt
Infoblox
Erica Coleman
Coronado Drive 3111
CA 95054 Santa Clara
(408) 986-5697
pr@infoblox.com
http://www.infoblox.com

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Laura Albrecht
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49 (0)89 / 41 95 99 95
laura.albrecht@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.