Trump will Erfolg – Obama sprach von Hoffnung – Bush glaubte an Mut

Expert System hat die Antrittsrede des neuen Präsidenten analysiert und vergleicht sie mit denen der ehemaligen Präsidenten George W. Bush und Barack Obama – unter Verwendung der Intelligenz von Cogito

Heidelberg, 24. Januar 2017 – Wie wird die Sprache der Antrittsrede von Präsident Trump bewertet? Was sind die primären Unterschiede im Vergleich zu denen der Präsidenten Georg W. Bush und Barack Obama? Um diese Fragen zu beantworten, hat Expert System (EXSY.MI), führender Anbieter multilingualer Technologien für Cognitive Computing zur Analyse unstrukturierter Informationen, seine kognitive Cogito-Technologie genutzt. Cogito begreift kontextbasiert die Bedeutung von Wörtern und ihren Zusammenhang zu Emotionen. Es verarbeitet unstrukturierte Inhalte mit der Geschwindigkeit modernster Technologie. Ergebnisse der Analyse zeigen die syntaktische Struktur der Rede auf, sowie den verwendeten Sprachstil, die Leserlichkeit und das Vokabular. Gleichzeitig wurden mitschwingende Emotionen, die in der Rede übertragen wurden, offengelegt.

Satzbau und Vokabular
Schon allein beim parataktischen Satzbau unterschied sich Trumps Rede von denen seiner Vorgänger, wobei die Präferenz zu kürzeren Wörtern allen drei Präsidenten zu eigen ist. Ein weiteres auffallendes Merkmal in der Rede des derzeit mächtigsten Mannes der Welt ist seine Verwendung von Adjektiven. Jedoch sind auch teilweise Ähnlichkeiten in den drei Ansprachen zu finden. So sind die Reden von Trump und Bush leichter verständlich als die von Ex-Präsident Obama. Die Lesbarkeit der Reden wird in verschiedene Schwierigkeitsgrade unterteilt. Dieser wird nach dem durchschnittlich aktiven Wortschatz der unterschiedlichen Bildungsabschlüsse bemessen. Trumps und Bushs Reden weisen einen mittleren Schwierigkeitsgrad auf und richteten sich demnach überwiegend an High-School Absolventen. Demnach richtete sich Obamas Rede an Akademiker und wurde zu einem höheren Schwierigkeitsgrad eingestuft. Allerdings bedienten sich alle Drei eines ähnlichen Vokabulars und einer häufigen Verwendung von Substantiven.

„America“ und „American“ im Mittelpunkt
Die Analyse von Expert System legte die Hauptbegriffe offen, die in Trumps Amtsantrittsrede vorlagen. Trump nahm häufig Bezug auf „America“ und „American“ (auch im Slogan, der mehrmals am Ende der Rede wiederholt wurde), während Bush die Wörter „Nation“ und „Story“ hervorgehoben hatte und Obama Wert auf die Wörter „Work“ und „Generation“ gelegt hatte.

Trump verwendete, wie seine beiden Vorgänger, immer wieder das Possessivpronomen „unser“ und das Substantiv „Nation“, was ein starkes Einheitsgefühl vermittelt. Wie bei der Amtsantrittsrede von Obama, waren seine Worte vor allem an die Menschen (People) gerichtet, während Bush direkt die Bürger (Citizens) ansprach.

Das Thema Umweltschutz, das eine starke Rolle in Präsident Obamas Rede (Ecology, Planet, Earth) hat, wird von Trump nie erwähnt. Stattdessen thematisierte er öfter Sicherheit (Protect) und das Streben nach Glück (Dreams), während Busch sich mehr auf das Thema der Gerechtigkeit (Justice, Law) konzentrierte.

Von den drei Präsidenten ist Bush der einzige, der Demokratie (Democracy, Democratic) zum Thema hatte. Obamas Ansprache verweist auf Missstände wie „Crisis“, „Fear“ und „Threat“, wohingegen Trump weniger häufig das Wort „Danger“ fallen ließ. Er konzentrierte sich vor allem auf die eher positiven Themen im Zusammenhang mit dem Schutz des Landes.

Trump will Erfolg – Obama sprach von Hoffnung – Bush glaubte an Mut
Die Algorithmen der künstlichen Intelligenz von Expert System ermöglichen es, die Emotionen, die im Text vermittelt werden sollten, zu identifizieren. Trumps Rede enthält eine Mischung aus Worten, die positiven Emotionen hervorrufen, darunter Erfolg (Success) und Engagement (Commitment). Allerdings bezog der jetzige Präsiden sich auch auf negative Emotionen wie Angst (Fear), vermutlich um sein Thema Schutz (Protection) hervorzuheben.

Verglichen damit ist in Bushs Rede der Fokus auf Mut (Courage), Hoffnung (Hope) und Mitgefühl (Compassion) gesetzt. Ebenso in Obamas Rede, die Hoffnung (Hope) als zentrales Element hatte. Weiterhin sprach der 44. Präsident unterschiedliche Emotionen mit kontrastreichen Worten wie Aktion (Action), Angst (Fear), Verachtung (Contempt), Mut (Courage), Erfolg (Success), Anstrengung (Effort), Sorge (Anxiety) und Vertrauen (Trust) an.

Die vollständige Expert System-Analyse finden Sie hier: http://www.expertsystem.com/wp-content/uploads/2017/01/20170120_Trump_inauguraladress_eng-1.pdf

Expert System ist ein führender Anbieter multilingualer Technologien für Cognitive Computing zur effizienten Analyse von Textinhalten sowie unstrukturierten und strukturierten Daten. Die hohe Leistungsfähigkeit der Softwarelösungen basiert auf Cogito, einer patentierten, multilingualen, semantischen Technologie. Cogito nutzt die Verfahren der Künstlichen Intelligenz bei der Simulation von menschlichen Fähigkeiten im Textverstehen (Semantik) kombiniert mit Verfahren des Maschinellen Lernens (Deep Learning).
Das Unternehmen mit Hauptsitz in Modena, Italien, hat zahlreiche Niederlassungen in Europa sowie in den USA und Kanada. Expert System unterstützt Kunden weltweit u. a. in folgenden Branchen: Banken und Versicherungen, Life-Sciences- und Pharmaindustrie, Energie- und Medienwirtschaft sowie staatliche Organisationen. Weitere Informationen finden Sie unter: www.expertsystem.com/de/, Blog, Linkedin, Google+ oder folgen Sie Expert System auf Twitter: @Expert_System

Firmenkontakt
Expert System S.p.A.
Francesca Spaggiari
— —
— —
+39 059 894011
fspaggiari@expertsystem.com
http://www.expertsystem.com/de/

Pressekontakt
Lucy Turpin Communications GmbH
Eva Hildebrandt
Prinzregentenstraße 89
81675 München
+49 (0)89-417761-14
ExpertSystem@lucyturpin.com
http://www.lucyturpin.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.