Neu: Travelport Resolve hilft Airlines und Passagieren bei Flugausfällen und massiven Verspätungen

Innovative Travelport-Technik lässt Passagiere per Smartphone schnell Hotelübernachtungen buchen – Papiervoucher ade – Fluggesellschaften können Buchungsvorgänge automatisieren und so auch bei Störungen im Flugbetrieb besten Kundenservice bieten

Neu: Travelport Resolve hilft Airlines und Passagieren bei Flugausfällen und massiven Verspätungen

Am Airport zu stranden, gehört zu den unangenehmsten Erfahrungen, die Fluggäste machen können. Laut dem Online-Anbieter FlightStats waren allein in den ersten sechs Monaten fast 20 Prozent der innereuropäischen Flüge nicht pünktlich (403.247 von 2.075.208). Der echte Alptraum für die Passagiere beginnt aber, wenn Flüge ausfallen oder sich derart verspäten, dass unfreiwillige Übernachtungen notwendig werden. Sie müssen zunächst nach einem freien Hotelzimmer suchen und sich dann in lange Schlangen vor dem Counter der Fluggesellschaft einreihen, wo sie die Papiervoucher erhalten, die sie im Hotel vorzeigen müssen. Ein langwieriger und nervenaufreibender Prozess.

Dank Travelport Resolve, der neuen Lösung von Travelport, einer führenden Travel-Commerce-Plattform, können Fluggesellschaften hier effizient vorbauen. Im Fall der Fälle ermöglicht es Travelport Resolve den betroffenen Passagieren, über ihr Smartphone in nur einem Schritt den Flug umzubuchen, ein Hotelzimmer für die Nacht zu reservieren sowie zusätzliche Leistungen wie Mahlzeiten oder Transfers in Anspruch zu nehmen. Airlines können so die Folgen von Flugausfällen und massiven Verspätungen für ihre Gäste abmildern, indem sie in Sekundenschnelle mit ihnen in Kontakt treten und ihnen unkompliziert die passende Hilfe leisten – komplett papierlos und ohne das frustrierende Warten am Counter.

Erste Tests von Travelport Resolve in den USA verliefen bereits sehr erfolgreich. Passagiere lobten nicht nur die hohe Benutzerfreundlichkeit, sondern auch die Geschwindigkeit, mit denen ihnen geholfen wurde. Als zum Beispiel ein Flug nach Abschluss des Boardings abgesagt werden musste, waren alle Umbuchungen schon erledigt, bevor die Gäste das Flugzeug wieder verlassen hatten.

„An einem Flughafen zu stranden und dort unfreiwillig zu übernachten, ist unerfreulich genug. Jeder, der schon einmal diese Situation erlebt hat, weiß da eine schnelle, kompetente Hilfe zu schätzen“, so Dieter Rumpel, Travelports Managing Director Germany & Switzerland. „Travelport Resolve erfüllt alle Anforderungen an ein zügiges Handling, da sich mit nur wenigen Eingaben auf dem Smartphone alles im Handumdrehen erledigen lässt. Mit Hilfe dieser Lösung können Fluggesellschaften jetzt auch in solchen unangenehmen Situationen ihren Kunden einen angemessenen Top-Service bieten.“

Travelport Resolve wurde im Rahmen des Travelport-Labs-Accelerator-Programms entwickelt. Das neue Produkt bündelt die Travelport-Kompetenzen aus den Bereichen Mobile Services, Hotelvertrieb und Zahlungsabwicklung und automatisiert Arbeitsabläufe, die für die Airlines bei starken Störungen des Flugbetriebs traditionell sehr aufwändig sind.

Darüber hinaus behalten Fluggesellschaften über Travelport Resolve in solchen Situationen stets die volle Übersicht über den aktuellen Status jedes betroffenen Passagiers, die jeweiligen Kosten und natürlich die Gesamtkosten der Störung. Analyse-Tools helfen zudem dabei, etwaige Schwächen im Service oder unnötige Kostenfaktoren schnell zu identifizieren.

In der nächsten, in Kürze auf den Markt kommenden Stufe wird Travelport Resolve vorausschauend den Flugbetrieb beobachten und die Fluggesellschaften warnen, sollten mögliche Ausfälle und starke Verzögerungen absehbar werden. Gleichzeitig analysiert das Programm eigenständig die Hotelsituation an den betreffenden Flughäfen und – sollten nur noch wenige freie Hotelzimmer vorhanden sein – blockiert ein Zimmerkontingent, um später die zu erwartende Nachfrage seitens der Fluggäste bedienen zu können.

Travelport ist eine kommerzielle Plattform mit Vertriebs-, Technik-, Zahlungs-, Mobile- und weiteren Lösungen für die globale Reise- und Tourismusindustrie. Mit einer Präsenz in rund 180 Ländern, rund 4.000 Mitarbeitern und einem Nettoumsatz von über 2,3 Milliarden US-Dollar (2016) besteht Travelport aus den folgenden Bereichen:
– Travel Commerce Platform, über die der Vertrieb von Reiseleistungen stattfindet. Travelport bringt dabei über seinen kommerziellen B2B-Marktplatz die weltweit führenden Leistungsträger mit stationären und Internet-Reisebüros zusammen. Travelport ist führend im Airline Merchandising, beim Hotel-Content und dem Vertrieb von Hotelraten sowie im Bereich des Mobile Travel Commerce. Darüber hinaus hat Travelport ein wegweisendes B2B-Zahlungssystem entwickelt, das speziell auf die Anforderung von Reisemittlern abgestimmt ist und für sie einen effizienten, sicheren Weg für das Bezahlen von Reiseleistungen darstellt.
– Technology Services, mit dessen Hilfe für Fluggesellschaften wichtige IT-Dienstleistungen übernommen werden (zum Beispiel Shopping, Ticketing, Departure Control und weitere Lösungen). Diese können sich so auf ihr Kerngeschäft konzentrieren und zugleich Kosten einsparen.

Der Unternehmenssitz von Travelport befindet sich in Langley, Großbritannien. Das Unternehmen ist an der New York Stock Exchange gelistet und wird dort mit dem Kürzel „TVPT“ gehandelt.

Firmenkontakt
Travelport
Dieter Rumpel
Lyoner Straße 15
60528 Frankfurt am Main
069-2273670
kundenbetreuung.deutschland@travelport.com
http://www.travelport.com

Pressekontakt
Claasen Communication
Ralph Steffen
Hindenburgstraße 2
64665 Alsbach
06257-68781
travelport@claasen.de
http://www.claasen.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.