Network Identity Operating System-Plattform von Infoblox unterstützt nun auch Google Cloud und Single Sign-On

NIOS 8.4 erweitert Kern-Netzwerkdienste um eine Sicherheits- und Multi-Cloud-Funktionalität

Network Identity Operating System-Plattform von Infoblox unterstützt nun auch Google Cloud und Single Sign-On

München, 21. März 2018 – Infoblox, Marktführer im Bereich netzwerknaher Dienste, veröffentlicht ein Update für seine Network Identity Operating System (NIOS)-Plattform. Damit werden Multi-Cloud-Funktionen und die Sicherheit verbessert. Die Neuerungen umfassen die Unterstützung der Google Cloud Platform (GCP), Single Sign-On und verbesserte VLAN-Verwaltungsfunktionen.

Plattformübergreifende DDI-Dienste

Hybride Cloud-Modelle steigern die Effizienz und Agilität von Unternehmen. Eine schnelle, plattformübergreifende Bereitstellung von DNS-, DHCP- und IP-Adressmanagement (DDI)-Diensten ist Basis für ihre effiziente Nutzung.

NIOS 8.4. bietet Support für die Google Cloud Platform. Damit ergänzt es die bereits vorhandene Infoblox-Integration von Amazon Web Services (AWS) und Microsoft Azure. Anwender können so ihre hybriden Cloud-Strategien freier gestalten. Unabhängig vom Cloud-Anbieter bietet Infoblox Authorative IP Adress Management ( IPAM) eine aktuelle Übersicht der IP-Adressen und automatisiert ihre Bereit- und Wiederherstellung.

Single Sign-On erleichtert administrativen Aufwand

NIOS 8.4 vereinfacht zudem die Komplexität des Netzwerk-Managements. Mit dem Update bietet es die Möglichkeit das Identitätsmanagement an einen Single Sign-On Identity Provider zu übertragen. Damit loggen sich User in NIOS 8.4 ein, ohne die Netzwerksicherheit zu beeinträchtigen.

Virtual Local Area Network-Verwaltung erweitert

Die VLAN-Verwaltungsfunktionen in NIOS 8.4 verbessern zusätzlich die Netzwerk-Effizienz und Ressourcenverwaltung. Die Infoblox Authoritative IPAM-Unterstützung wird um autoritäre VLANs erweitert. Administratoren können
– VLANs gruppieren und ansehen.
– VLANs Netzwerken zuweisen.
– Zugewiesene VLANs mit VLANs validieren, die von Infoblox Network Insight oder NetMRI entdeckt wurden.
– VLAN-Inventardaten und Konfliktberichte zur Erstellung zusätzlicher Auswertungen verwenden.

„Unternehmen verlassen sich auf leistungsstarke Netzwerke, die mit höchster Effizienz arbeiten“, sagt Frank Ruge, Director Sales Central Europe von Infoblox. „Identitätsmanagement, die Verwaltung komplexer Netzwerkdienste, die Steuerung von Sicherheitsgrenzen sowie die Integration Cloud-basierter Dienste setzen Netzwerke unter Druck. Mit NIOS 8.4 stellen wir stabile, verwaltbare und kostengünstige DDI-Dienste für Netzwerke jeder Größe bereit.“

Weitere Informationen über die NIOS-Plattform finden Sie unter: https://www.infoblox.com/products/nios8/

Infoblox stellt cloudbasierte Managed Network Services zur Verfügung und ermöglicht Unternehmen so „Next Level Networking“, um IT-Netzwerke zuverlässig zu steuern und gegen Bedrohungen abzusichern. Aus einer Hand bietet Infoblox Sicherheit für DDI-Dienste (DNS, DHCP und IP Adress Management), zuverlässiges Netzwerk-Management in hybriden und Cloud-Umgebungen sowie umfassende Möglichkeiten zur Netzwerk-Automatisierung. Als Marktführer steht Infoblox für zentrales und verlässliches Netzwerk-Management auf höchstem Niveau. Das Unternehmen hat einen Marktanteil von 50 Prozent und rund 8.000 Kunden, darunter 350 Fortune-500-Unternehmen. Erfahren Sie mehr unter http://www.infoblox.com/

Firmenkontakt
Infoblox
Erica Coleman
Coronado Drive 3111
CA 95054 Santa Clara
(408) 986-5697
pr@infoblox.com
http://www.infoblox.com

Pressekontakt
Maisberger GmbH
Laura Albrecht
Claudius-Keller-Str. 3c
81669 München
+49 (0)89 / 41 95 99 95
laura.albrecht@maisberger.com
http://www.maisberger.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.