CoffeeCup ermöglicht erstmals Performance Monitoring speziell für kleine und mittlere Unternehmen

CoffeeCup hilft kleinen und mittleren Unternehmen bei der Automatisierung ihrer Prozesse und Digitalisierung ihrer Strukturen. Die Business-Intelligence-Software generiert aus Arbeitszeiten, Personal- und Projektdaten maßgeschneiderte Analysen und Reports für ein besseres Performance Monitoring. CoffeeCup bietet sich für Unternehmen mit bis zu 50 Mitarbeitern an, die projektbasiert arbeiten. Jetzt startete die Münchner Software in die offene Beta-Phase. Der Start der Vollversion ist für Anfang 2018 geplant.

CoffeeCup ist eine Software-Lösung für diejenigen, die bei der Digitalisierung stiefmütterlich behandelt werden: Kleine und mittlere Unternehmen, konkret aber Firmen, die projektbasiert arbeiten. Das reicht von Agenturen über Steuerberater und Architekten bis hin zu handwerklichen Betrieben. Da die Software in der Cloud lebt, ist sie vielseitig und auf allen Endgeräten einsetzbar – egal ob der Mitarbeiter mobil oder am Schreibtisch arbeitet.

Emanzipation durch Information

Das Besondere an CoffeeCup: Keine Daten bleiben ungenutzt, die Software verwertet alles. Zeit- und Abwesenheitserfassung, Projektdaten- und Personalverwaltung liefern eine umfassende und integrierte Betrachtung der wichtigsten Leistungskennzahlen für mehr Profitabilität. So sieht der Manager etwa die wichtigsten Zahlen zu Projekten, Kunden und Mitarbeitern auf einen Blick. Das unterstützt bei der Entscheidungsfindung, verschlankt Prozesse und sorgt somit für langfristigen Erfolg. Gleichzeitig erhalten Mitarbeiter Informationen zu ihrem Leistungsbeitrag – eine wichtige Basis für mehr Motivation oder die nächste Gehaltsverhandlung.

„Zeiterfassungs-, Abwesenheits- und auch Projektmanagementtools existieren wie Sand am Meer“, erklärt Thomas Reppa, CEO und Mitgründer des Unternehmens. „CoffeeCup ist die erste Lösung, die all diese Tools kombiniert und aussagekräftige und individualisierte Reports daraus generiert. Die Lösung ist auf den Bedarf des Managements zugeschnitten, hilft aber auch dem einzelnen Mitarbeiter dabei, selbstbestimmt, flexibel und produktiv zu arbeiten.“

Zentrale Funktionen

– Monitoring – Manager sehen Rentabilität, Umsatz, Gewinn und Leistungsbeiträge auf einen Blick. Das Dashboard zeigt eine Übersicht der monatlichen Kosten, Umsatzverteilung, Abwesenheiten und mehr. Das hilft, Aufgaben einzuteilen, Overservice frühzeitig zu erkennen, Budgetverhandlungen mit Kunden zu führen und langfristig Projekte besser zu kalkulieren.

– Reporting inklusive digitaler Personalakte – Die Erfassung detaillierter Projektdaten vereinfacht die Budgetverwaltung und gibt jederzeit Aufschluss über den Projektstatus und das verbrauchte Budget. Gleichzeitig bilden HR-Daten die Basis für eine bessere Mitarbeiterbetreuung und -planung. Damit werden Gehälter verwaltet und ausgewertet, das Arbeitsaufkommen und die Mitarbeiterperformance im Blick behalten und Zielvereinbarungen fixiert. Doch nicht nur der Manager hat Zugriff auf die Reports. Auch der Mitarbeiter kann jederzeit seine relevanten Kennzahlen einsehen, etwa Gehaltsentwicklung, Auslastung und generierten Umsatz.

– Zeiterfassung – Ein klar strukturierter Kalender sowie ein kleines Logger-Fenster machen die Zeiterfassung einfach und schnell. Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, eine Stoppuhr mitlaufen zu lassen oder feste Zeiten einzutragen.

– Abwesenheitsverwaltung – Urlaube, Krankheitstage und Geschäftsreisen werden übersichtlich dargestellt, was die Planung im Team erleichtert. Feiertage werden für jedes Bundesland automatisch eingestellt, außerdem werden die verbleibenden Urlaubstage berechnet. Auch die Einreichung und Genehmigung von Urlaubsanträgen können über CoffeeCup abgewickelt werden.

Software und Sicherheit „Made in Germany“

Die Software wurde in München von einem Team aus erfahrenen Software-Entwicklern und UX-Designern entwickelt. Die Anwendung sowie die Kundendaten werden auf ISO 27001- zertifizierten Servern in Deutschland gehostet und nach deutschen Datenschutzrichtlinien gesichert.

Support und Kundenservice

CoffeeCup bietet neuen Nutzern eine persönliche und kostenlose Einführung inklusive Einrichtung. Bei Fragen steht das Support-Team über die Webseite 24/7 mit Antworten bereit. Zudem gibt es einen kostenlosen Import-Service für Nutzer, die von einem anderen Tool auf die Software umsteigen.

In der offenen Beta-Phase ist CoffeeCup für seine Nutzer kostenlos. Anfang 2018 veröffentlicht das Unternehmen die Vollversion. Die User der Beta-Software können diese zum Vorzugspreis von 8 Euro pro Nutzer pro Monat einsetzen, während Startups vom Startup-Package profitieren und die Software ein weiteres halbes Jahr gratis nutzen.

Zum Beta-Test geht es hier.

CoffeeCup ist die zentrale Plattform für Performance Monitoring in kleinen Unternehmen. Die Datenbasis bildet eine intelligente Integration von Zeit- und Abwesenheitserfassung, digitaler Personalakte, Kundenfeedback, Budgetübersichten und Rechnungsstellung. Dashboards bieten internen Mitarbeitern, Freelancern und dem Management volle Transparenz über die Performance von Teams und den Leistungsbeitrag jedes Einzelnen.

Das gleichnamige Unternehmen wurde 2015 von Thomas Reppa in München gegründet. Die Daten werden auf ISO 27001-zertifizierten Servern in Deutschland gehostet und sind nach deutschen Datenschutzvorschriften gesichert. Weitere Informationen finden Sie unter www.coffeecupapp.com

Firmenkontakt
CoffeeCup GmbH
Julia Maehner
Widenmayerstr. 46a
80538 München
089 21 54 46 46
jm@coffeecupapp.com
http://www.coffeecupapp.com

Pressekontakt
Schwartz Public Relations
Ulrike Schinagl
Sendlinger Straße 42A
80331 München
089 211871-55
us@schwartzpr.de
http://www.schwartzpr.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.