Cloudera Altus vereinfacht Big-Data-Workloads in der Cloud

Managed Service stellt Jobs in den Mittelpunkt und reduziert das Risiko bei der Migration in die Cloud.

Cloudera Altus vereinfacht Big-Data-Workloads in der Cloud
(Bildquelle: (c) CC0 Public Domain)

München, Palo Alto (Kalifornien), 07. Juni 2016 – Cloudera hat Cloudera Altus vorgestellt, ein neues „Platform as a Service“-Angebot, mit dem Anwendungen zur Verarbeitung massiver Datenmengen ganz einfach in der Public Cloud laufen können. Der erste Altus-Service hilft Dateningenieuren beim Einsatz einer flexiblen Infrastruktur. Sie können mit Altus die Erzeugung und Operationalisierung flexibler Daten-Pipelines beschleunigen, die fortschrittliche, datenorientierte Anwendungen antreiben.

Bei Anwendungen für das Data-Engineering wie ETL oder Batch-Scorings handelt es sich oft um große, Batch gesteuerte Workloads, die in einem festen Zeitraum laufen und Unternehmen helfen, wichtige Informationen aus Rohdaten zu extrahieren. Organisationen gewinnen aber enorm an Flexibilität und Effizienz, wenn sie diese Pipelines auf einer flexiblen Infrastruktur laufen lassen können. Cloud basierte Daten-Pipelines bieten hier große Vorteile, bringen jedoch oft zusätzliche Risiken und Komplexität mit sich. Unternehmen wollen eine Cloud-Infrastruktur nutzen, ohne sich um neue Computer-Engines, die Neukonfigurierung von Sicherheits- und Management-Einstellungen sowie die Vermeidung von Datensilos und „Vendor-Lock-In“ kümmern zu müssen.

Der neue Data-Engineering-Service Cloudera Altus vereinfacht die Entwicklung und den Betrieb flexibler Daten-Pipelines. Altus stellt Data-Engineering-Jobs in den Mittelpunkt und abstrahiert Infrastruktur-Management und Betrieb, die zeitraubend und komplex sein können. Darüber hinaus reduziert Altus die Risiken, die mit Cloud-Migrationen verbunden sind, und bietet Anwendern vertraute Tools, verpackt in einem offenen, einheitlichen, für Unternehmen geeigneten Plattform-Service, der gemeinsamen Speicher, Metadaten, Security und Verwaltung über mehrere Data-Engineering-Anwendungen hinweg liefert.

„Data-Engineering-Workloads sind für die datengesteuerten Anwendungen von heute von grundlegender Bedeutung“, so Charles Zedlewski, Senior Vice President Products bei Cloudera. „Altus vereinfacht den Prozess, flexible Daten-Pipelines zu erstellen und laufen zu lassen. Gleichzeitig wird die Portabilität beibehalten und Elemente aus dem Data-Engineering lassen sich leicht in komplexere BI-, Data-Science- und Echtzeit-Anwendungen einbinden.“

Laut einer Studie von 451 Research (“ Voice of the Enterprise„) erwarten IT-Verantwortliche, dass 60 Prozent aller Workloads bis 2018 in der Cloud laufen werden. „Daten und Analysen. speziell in der Cloud, werden für viele Unternehmen weiterhin zu den wichtigsten Bereichen von Wachstum und Investitionen zählen. Aber Organisationen müssen sich auch Herausforderungen mit Cloud basiertem Cluster-Management, Datenverarbeitung und -migration stellen, und genau da setzt Cloudera mit Altus an“, so James Curtis, Senior Analyst, Data Platforms and Analytics, bei 451 Research.

Die Cloud ist eine der am schnellsten wachsenden Deployment-Umgebungen für Cloudera-Kunden und mit Altus ist es einfacher als je zuvor, Data-Engineering-Workloads in der Cloud laufen zu lassen. In der ersten Rollout-Phase unterstützt Cloudera Altus Apache Spark, Apache Hive on MapReduce2 und Hive on Spark. Altus ist ab sofort in den meisten AWS-Regionen verfügbar, weitere Informationen finden Sie unter www.cloudera.com/altus.

Cloudera, Inc. (NYSE:CLDR), bietet eine moderne Plattform für Datenmanagement und -analyse auf Basis von Apache Hadoop sowie den neuesten Open Source-Technologien. Weltweit führende Unternehmen vertrauen auf Cloudera, um mit Unterstützung von Cloudera Enterprise – der schnellsten, einfachsten und sichersten Datenplattform der Gegenwart – ihre wichtigsten geschäftlichen Herausforderungen zu meistern. Unsere Kunden erfassen, speichern, verarbeiten und analysieren auf effiziente Weise gewaltige Datenmengen und nutzen fortschrittliche Analysemethoden, um Unternehmensentscheidungen schneller, flexibler und kostengünstiger als je zuvor treffen zu können. Auf dem Weg zum Erfolg bieten wir unseren Kunden umfassenden Support, Schulungen und andere professionelle Services. Weitere Informationen finden Sie unter http://cloudera.com

Firmenkontakt
Cloudera
Deborah Wiltshire
California St. 4333
94104 San Francisco, CA
+1.650.644.3900
dwiltshire@cloudera.com
http://www.cloudera.com/

Pressekontakt
Public Footprint GmbH
Thomas Schumacher
Mendelssohnstr. 9
51375 Leverkusen
0214 8309 7790
schumacher@public-footprint.de
http://www.public-footprint.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.