Bright Solutions: Flash Hub revolutioniert Arbeitswelt

Experten nach dem Cloud-Prinzip zum schlagkräftigen Team formen

Bright Solutions: Flash Hub revolutioniert Arbeitswelt

Mit Flash Hub von Bright Solutions lassen sich schlagkräftige, effiziente Teams aus Experten bilden (Bildquelle: @Bright Solutions)

Bright Solutions stellt auf der Drupal Europe vom 10. bis 14.9.2018 erstmals Flash Hub vor. Die Plattform überwindet alle Engpässe bei der Umsetzung digitaler Projekte. Ähnlich wie die Cloud Technologie bei Hard- und Software, lassen sich über Flash Hub Experten rasant schnell in virtuellen Teams organisieren. Das System von Bright Solutions unterstützt sowohl die klassische Vorgehensweise nach dem Wasserfall-Prinzip als auch agile Entwicklungsmethoden wie Scrum. Vordefinierte Rollen und Prozesse ermöglichen es den Experten, nach einer minimalen Einführung – meist in Form eines Video-Tutorials, sofort zusammenzuarbeiten. Erste Projekte mit Flash Hub ergaben eine Zeitersparnis von mehr als 40 Prozent und Kosteneinsparungen von 20 Prozent gegenüber der Software-Entwicklung in klassischen Projektteams. Die Zeit zum Aufsetzen eines Projektes wurde sogar um 80 Prozent reduziert.

Eine umfangreiche Studie der Stanford University zeigt die Dimension des Konzepts: Flash Organisationen optimieren nicht nur die Projektarbeit, sie machen die Arbeitswelt gerechter. Jede und Jeder, der über einen Internet-Zugang verfügt, kann individuelles Wissen in komplexen Projekten einbringen oder umgekehrt, eigene Projekte umsetzen. Flash Hub setzt diese Vision in die Praxis um. Das Team von Bright Solutions implementierte auf der Plattform sämtliche Prozesse, die für die Bildung und Steuerung virtueller Teams benötigt werden: Transparent und nachvollziehbar werden alle Rollen und Aufgaben vor Projektstart definiert. Die Experten werden auf ihre Qualifikation hin im Detail geprüft und erhalten nach jedem abgeschlossenen Projekt eine Bewertung. Die Auftraggeber können den Bearbeitungsfortschritt jederzeit über ein detailliertes Reporting nachverfolgen. Sie müssen sich weder um die Verwaltung der Teams, noch um die anschließende Abrechnung der Experten kümmern.

„Marketing-Experten in Unternehmen und Agenturen stehen heute oft vor der Herausforderung, komplexe digitale Projekte sehr schnell umsetzen zu müssen. Den Flaschenhals bilden meist die Experten, die dazu benötigt werden“, erklärt Manuel Pistner, Geschäftsführer von Bright Solutions. „Flash Hub bietet hier enorme Flexibilität. Die Kunden entwickeln kreative Ideen, die virtuellen Teams setzen sie zuverlässig und schnell um. Dabei stellen wir mit Flash Hub sicher, dass nur erfahrene Experten für die jeweiligen Projektrollen eingesetzt werden.“
Bright Solutions selbst testete Flash Hub bei verschiedenen Projekten mit erstaunlichen Ergebnissen. So konnte beispielsweise der Aufbau eines komplexen Intranets innerhalb von nur einem Monat realisiert werden. Für eine konventionelle Umsetzung waren zunächst zwölf Wochen für die Zusammenstellung eines geeigneten Projektteams sowie weitere sechs Monate Aufbau inklusive der Einführung unterschiedlicher Altassian Produkte veranschlagt worden. Die Kosten mit Flash Hub lagen insgesamt 64 Prozent unter der veranschlagten Summe. Gerade bei kurzfristigen Projekten profitieren die Kunden dabei zum einen von der weltweiten Verteilung der Experten – die Entwicklung läuft dadurch rund um die Uhr. Zum anderen spiegelt sich die Begeisterung der Freelancer auch in ihrer engagierten Arbeitsweise wider. Für die Auftraggeber bleibt am Ende mehr Zeit, Strategien auszuarbeiten und kreative Ideen zu generieren.

Mit der Nutzung von Flash Hub gehen die Auftraggeber keine langfristige Bindung ein, sie entscheiden nach Bedarf, ob sie ein virtuelles Team nutzen möchten. Auch die Freiberufler, die ihre Expertise anbieten, entscheiden sich pro Projekt, ob sie Teil des Teams werden möchten. Mehr dazu erfahren Sie auf Stand 14 von Bright Solutions auf der Drupal Europe oder unter www.flashhub.io

Bright Solutions ist eine inhabergeführte Web- und Mobile-Agentur mit Firmensitz in Darmstadt. Seit der Gründung 2006 konzipiert, entwickelt und betreibt die Agentur maßgeschneiderte Web-Anwendungen und Mobile-Apps für Marketing-, Sales- und IT-Abteilungen. Agile Methoden und eine hohe Prozessqualität sorgen für Sicherheit, Planbarkeit und Wirtschaftlichkeit in den Projekten. Zum Leistungsportfolio zählen Online Portale, Webshops, Intranetsysteme, Content-Management-Systeme sowie native und plattformunabhängige Mobile-Apps.

Zahlreiche renommierte Unternehmen wie dpd Deutschland, BMW Schweiz oder SodaStream zählen ebenso zu den zufriedenen Kunden von Bright Solutions wie das Land Hessen oder das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte. 2018 zeichnete die Drupal Community das Unternehmen mit einem Splash Award in der Kategorie Enterprise aus, 2017 erhielt das Unternehmen Splash Awards in den Kategorien Tools und E-Commerce. Weitere Informationen zu aktuellen Projekten und Neuigkeiten finden Sie unter www. brightsolutions.de

Firmenkontakt
Bright Solutions
Sarah Pistner
Pfnorstraße 10-14
64293 Darmstadt
06151 27647-0
sarah.pistner@brightsolutions.de
http://www.brightsolutions.de

Pressekontakt
claro! text und pr
Dagmar Ecker
Allmannspforte 5
68649 Gross-Rohrheim
06245/906792
de@claro-pr.de
http://www.claro-pr.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.